Lyrik zum Sonntag.

DÜRFEN, MÜSSEN, SOLLEN

Daß du mir fehlst
macht mir mehrere Probleme:

Erstens,
daß du mir
nicht fehlen
solltest.

Zweitens,
daß du mir
nicht fehlen
müßtest.

Drittens,
daß du mir
nicht fehlen
dürftest.

Viertens,
daß du mir
fehlst.

(Jörn Pfennig)

Ich werde mir zu Weihnachten unbedingt einen Gedichtband von Jörn Pfennig schenken müssen. Ich bin jetzt schon verliebt in seine Worte.

2 Gedanken zu „Lyrik zum Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.